Staatsgalerie Stuttgart, Stuttgart

Unternehmen
Staatsgalerie Stuttgart
Jahr
2016
Branche
Öffentliche Einrichtung
Technologie/n
TYPO3
Leistung/en
Website, responsive Design

 

Erst kam die Microsite für die Ausstellung von Francis Bacon - jetzt der größere Rest.

Wir haben - in Zusammenarbeit mit dem KMS-Team aus München, die das preisgekrönte Design (Silber in der Kategorie Corporate Design beim Gestaltungswettbewerb des Deutschen Designer Clubs - DDC) erstellt haben - die Webseite der Staatsgalerie Stuttgart relauncht.

Dabei gab es mehrere Herausforderungen, denen wir uns stellen mussten:

  • Konzept: Die Farbgestaltung wechselt innerhalb der Website, je nachdem auf welchen Menüpunkt man klickt. Diesem designerischen Gimmick folgte ein aufwändiger Programmierprozess.
  • Veranstaltungen: Die Events der Staatsgalerie werden aus Corona in TYPO3 importiert und synchronisiert. Diese Veranstaltungen werden an verschiedenen Stellen auf der Webseite ausgegeben.
  • Sammlung digital: Um diese Sammlung auf der Webseite anzeigen zu können, wurde eine Anbindung an die Datenbank imdas notwendig. Hier gibt es verschiedene Filtermöglichkeiten, die Sammlung kann man als Listen- und auch als Kachelansicht anzeigen lassen. Zudem können die Website-Besucher Kunstwerke auch liken. Diese Datenbank ist über eine Schnittstelle mit der Website verbunden.
  • Buchungen: Wenn der Besucher sich für eine der angebotenen Veranstaltungen anmelden möchte, dann bekommt er stets das passende Anmeldeformular. Dieses wird abhängig davon, was der User zuvor angeklickt hat, generiert.
  • Pressebereich: Hier können hochauflösende Fotos der Kunstwerke heruntergeladen werden - nachdem man sich für die Website registriert hat.